FedEx kommt mit Boeing 777

FedEx kommt ab April mit modernen Boeing 777 - Mit Beginn des Sommerflugplan 2012 setzt der Paket-Dienstleister FedEX auf den Einsatz moderner Boeing 777(F). Hiernach wird zunächst entlang der Route Memphis/USA - Köln/Bonn die bisher auf der Abendverbindung verkehrende McDonnell Douglas MD11(F) durch den zweistrahlige Boeing Vollfrachter ersetzt. Ebenfalls ist man jetzt am Umschlagzentrum auf dem Köln Bonn Airport für zukünftig stattfindende Streikaktivitäten am FedEx Europa-Hub des Pariser Flughafen Charles de Gaulle bestens präpariert und gerüstet. Demnach wird es am Kölner Standort eine Reihe von Backup-Szenarien geben, wonach nicht nur interkontinentale Widebody-Verbindungen problemlos aufgenommen und umgeladen werden können, sondern auch die zahlreichen Zubringer (Feeder) mit kleineren Turboprop-Maschinen. Damit reagiert der US-Logistiker auf die Möglichkeit wiederkehrender Arbeitskämpfe der mehr als 2500 Mitarbeiter am Standort Paris CDG.

Ähnliche Artikel

  • Typenerstlandung für FedEx auf dem Köln Bonn Airport
    Hervorgerufen durch einen seit Tagen andauernden Streik der Mitarbeiter beim FedEx Europa-Hub auf dem Pariser Flughafen Charles de Gaulle, kam es heute um 9:24 zur außerplanmäßigen Typenerstlandung einer FedEx Boeing 777(F) am Köln Bonn Airport. Der Boeing-777-Vollfrachter mit der Kennung N883FD kam aus Memphis/USA und soll das FedEx Umschlagzentrum am Köln Bonn Airport gegen Abend Richtung Dubai/Vereinigte Arabische Emirate verlassen. Ab heute und in den nächsten Tagen werden noch weitere streikbedingte Umleitungen aus Paris erwartet. Für das neue FedEx Umschlagzentrum am Köln Bonn Airport wird es damit zur ersten großen logistischen Bewährungsprobe kommen.
  • FedEx stockt Flotte mit Boeing 777 auf
    Nach der offiziellen Einweihung des FedEx Umschlagzentrum am Köln Bonn Airport rüstet das amerikanische Express-Transportunternehmen für den Einsatz am europäischen Markt weiter deutlich auf. Dazu traf heute erstmals eine Boeing 777(F) auf dem FedEx Europa-Hub in Paris-Charles de Gaulle ein. Zuletzt wurden die bereits im Einsatz befindlichen zweistrahligen Vollfrachter mit einer Transportkapazität von 102 Tonnen ausschließlich zwischen den USA und Asien betrieben. Jede der werksneuen Boeing 777(F) (11 von 40 Bestellungen) verbraucht bis zu 18 Prozent weniger Treibstoff im Vergleich zu den bisher eingesetzten Flugzeugen. Auch am neuen FedEx Umschlagzentrum für Zentral- und Osteuropa in Köln/Bonn wird ab 12.11.2011 mit der Boeing 757(F) N923FD ein weiteres treibstoffeffizientes Flugzeugmuster erwartet. Beim Airbus A310-Nachfolger führen umfangreiche Modernisierungen zu einer um 20 Prozent höheren Kapazität bei bis zu 36% geringeren Treibstoffverbrauch. Die Vorstellung der Boeing 757(F) am FedEx Hub Köln/Bonn dient für ein paar Tage ausschließlich Schulungsmaßnahmen. Mit einem regelmäßigen Einsatz der aktuell 18 Boeing 757-200F Maschinen ist frühestens ab Anfang 2011 zu rechen.
  • FedEx Umschlagzentrum am Köln Bonn Airport eingeweiht
    FedEx Umschlagzentrum am Köln Bonn Airport eingeweiht - FedEx Express und der Köln Bonn Airport haben heute das neue FedEx Umschlagzentrum für Zentral- und Osteuropa eingeweiht. Das Drehkreuz wurde zuvor von Frankfurt am Main an den Köln Bonn Airport verlegt und stellt mit einer Belegschaft von derzeit 450 Mitarbeitern einen wichtigen Knotenpunkt im weltweiten FedEx Netzwerk da. Das Hub in Köln hatte bereits Ende Juni den Betrieb aufgenommen und ist eines der weltweit modernsten FedEx Umschlagzentren in das der Köln Bonn Airport und FedEx, das weltweit größte Express-Transportunternehmen, gemeinsam 140 Millionen Euro investiert haben. Mit derzeit 52 Flugbewegungen pro Woche am Hub Köln/Bonn liegt das Operative Geschäft noch weit unter der geplanten Kapazität. Geflogen wird mehrmals täglich mit Frachtmaschinen vom Typ Douglas MD-11 und Airbus A300/A310. Ab kommenden Jahr plant der Integrator den Einsatz von modernisierten Boeing 757-200(F) sowie werksneuer Boeing 777(F). Die gesamte FedEx Flugzeugflotte umfasst derzeit 374 Maschinen.
Go to top