Welcher Platz im Flugzeug? Ich gebe euch Tipps, für den perfekten Sitz

Wo macht sitzen im Flugzeug Sinn?

Fliegen ist etwas Wunderschönes, vor allem, wenn man weiß womit man fliegt und wo man sitzt. Wie ich auf meiner Blog Startseite erwähnte, flog ich bereits mit zahlreichen Fluggesellschaften und ich kenne deren Regelungen. So sehr ich fliegen liebe, natürlich tut auch mir der Hintern nach 10 Stunden weh. Nach einigen Stunden kommt bei mir ebenfalls die Langweile hoch und ich möchte nur noch aussteigen. Ich bin auch nur ein Mensch, der irgendwann genug von gewissen Dingen hat. Ich genieß eher die kurzen Flüge. Zum Beispiel von Frankfurt nach Paris oder London. Dies hat auch einen besonderen Grund. Wusstet ihr, dass die Abstände zwischen den Sitzen bei Kurzstrecken größer sind als bei Langstrecken? Diese Tatsache ärgerte mich schon oft. Auf kurzen Strecken würde man es eher aushalten als bei langen Strecken. Diese Logik muss mir einmal wer erklären. Eigentlich wollte ich euch ja erzählen, wo ihr am besten sitzt. Folgende Tipps gebe ich euch auf dem Weg.

Holt euch den Notausgangsitz

Dies ist der Klassiker unter den Sitzen. Ich empfehle ihn vor allem jenen, die im Notfall schnell austeigen möchten und sich viel Beinfreiheit wünschen. Du musst der englischen Sprache mächtig sein und die Kraft haben, im Notfall eine Flugzeugtüre zu öffnen. Du bist im Endeffekt derjenige, der anderen das Leben retten will. Nimm diesen Sitz nur an, wenn du wirklich in der Lage bist und keine Panik bekommst. Jemand mit Flugangst sollte sich eher davon distanzieren. Jedoch gebe ich den Rat. Setzt euch in Notausgang Nähe. Das gibt euch das Gefühl, dass ihr die Situation besser unter Kontrolle habt.

Günstige Upgrades kurz vorm Start

Beim Einchecken besteht die Möglichkeit ein Upgrade durchzuführen. Sind in der Businessclass genügend Plätze frei, gibt es diese manchmal zum Schnäppchenpreis. Ich spekuliere oft auf diese Tickets und hatte mehrmals Glück. Um nur 300 Euro mehr, reiste ich Business in die USA und ich bereue es nicht. Leider gibt es die Upgrades nicht immer. Glück musst du schon haben.

Die beinfreien Plätze in der 2.Klasse

In manchen Airlines, beispielsweise in der Austrian oder bei Lufthansa, könnt ihr euch per Aufpreis Beinfreiheit kaufen. Das letzte Mal zahlte ich 50 Euro pro Flug und bekam genügend Platz auf meiner Reise in die USA. Diese 50 Euro sind es mir wert gewesen. Es gibt nichts Schöneres, als sich in 12 Stunden bewegen zu können. Ihr glaubt es nicht? Probiert es aus und ihr wollt nichts anderes mehr. Zwar gibt es keinen Champagner oder breitere Sitze, aber mehr Beinfreiheit. Ich brauche kein Besteck und keinen Luxus. Mein Luxus ist, dass ich meine Beine bewegen kann. Sardinenbüchse ade.

Die besten Plätze warten Tage vorher auf dich

Bei den meisten Airlines kannst du 48 bis 72 Stunden vorher einchecken. Ich gebe dir den Rat, logge dich kurz nach Freigabe der Plätze ein. Dadurch hast du die besten Chancen auf die besten Plätze im Flieger. Denke daran, es gibt Plätze nahe dem Klo und der Ausgänge. Gibt es nur einen Ausgang und du hast es eilig, buche am besten einen Platz so weit wie möglich vorne.

Mit diesen Tipps startest du stressfrei in den Urlaub oder erlebst deine Geschäftsreise auf eine positive Art und Weise.

Entdecke hier noch andere Flugzeug Beiträge:

Menu